Nebenkosten beim Hauskauf

Jeder, der sich mit dem Gedanken trägt, ein Eigenheim zu erwerben, weiß auch, dass es nicht allein der "Hauspreis" ist, den es zu zahlen gilt. Aber wie hoch genau sind eigentlich die Hausnebenkosten beim Kauf ?

1. Maklerkosten: 2,38% - 4,76% inkl. Mwst. ( der Provisionssatz beim Kauf & Verkauf richtet sich nach dem ortsüblichen Satz, er ist nicht gesetzlich geregelt, daher variiert er von Region zu Region) Hierbei unterscheidet man, ob es sich bei dem Objekt um ein selbst genutzes Einfamilienhaus oder eine Eigentumswohnung handelt oder aber um z. Bsp. ein Zweifamilienhaus, Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt. Bei Ersterem sieht der Gesetzgeber seit 23.12.2020 die gesetzliche und faire Provisionsteilung vor, so dass Sie als Käufer nie mehr als 50% der Gesamtprovision und somit nie mehr als 3,57% Provision zahlen.

2.Notarkosten: ca. 1,5% (festgelegt durch Gebührenverordnung)

3.Grunderwerbssteuer: 6,5% ( letzte Erhöhung in NRW gültig ab 01.01.2015)

4.Gebühren für den Grundbucheintrag und Grundschuldeintragung bei Finanzierung

durch Bank: ca. 0,5%

Daraus ergeben sich zusätzliche Kosten in Höhe von ca. 12 - 13% vom Hauspreis.

Auch die künftigen monatlichen Kosten (neben der Finanzierung) sollten bedacht werden:

Grundsteuer, Wasser & Abwasser, Müllentsorgung, Wohngebäudeversicherung. Das macht bei einem Haus durchschnittlicher Grösse (130m2 Wfl., 330m2 Grdst.) ca. 1500€ im Jahr.

Das alles sind Kosten, die im Vorhinein Beachtung finden müssen, damit Ihr Heim auch lange Ihr Heim bleibt.

Was suchen Sie ?
Ihre Preisvorstellungen
Ihre persönlichen Daten
*Anrede
Sonstiges
Ich habe Fragen zu folgendem Objekt
Bitte alle Felder mit einem Stern (*) ausfüllen. Ihre Daten werden diskret behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben!
Abschicken